Cryptocurrency News

Japanische Digitalwährung DCJPY soll im Juli 2024 auf den Markt kommen


Japanische Digitalwährung DCJPY soll im Juli 2024 auf den Markt kommen

Am 12. Oktober veröffentlichte der Zahlungsdienstleister DeCurret Holdings ein Whitepaper über sein firmeneigenes Krypto-Projekt „DCJPY“. Das Unternehmen beabsichtigt, die betreffende Digitalwährung – ein digitaler japanischer Yen – im Juli 2024 einzuführen.

Dem Whitepaper zufolge wird das Netzwerk den DCYPY in einen Finanzbereich und einen Wirtschaftsbereich untergliedern. Ersterer wird Banken umfassen, die Einlagen als Digitalwährung auf der Blockchain prägen, während letzterer für geschäftliche Transaktionen reserviert sein wird. Die „Business Zone“ wird auch Raum für die Ausgabe von nicht fälschbaren, Wertpapier- und Governance-Tokens bieten.

Der führende Emittent des DCJPY, der durch Einlagen in japanischen Yen besichert sein wird, wird die Aozora Bank sein, ein kommerzielles Finanzinstitut mit 19 Filialen in Japan. Im Jahr 2021 berichtete DeCurret bereits über ein Konsortium von 70 japanischen Unternehmen, die sich am DCJPY-Netzwerk beteiligen würden. Im Whitepaper werden zwar keine konkreten Namen der Netzwerkteilnehmer genannt, doch hinter DeCurret selbst stehen 35 Unternehmen, die Anteile an der Firma halten, darunter die Japan Post Bank, Mitsubishi und die Dentsu Group.

Lesen Sie weiter auf Cointelegraph

Source

Похожие статьи

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *

9 + 17 =

Кнопка «Наверх»